Kinderangebot

Kinder im Minimum? ...am Bouldern?

Kinder sind im Minimum willkommen, weil sie das Bouldern lieben und dies auch draussen intuitiv und überall ausüben. Es ist uns aber sehr wichtig darauf hinzuweisen, dass wir kein Spielhaus, sondern eine Sporthalle sind. Das bedingt, dass untenstehende Regeln zwingend beachtet werden müssen. Zur Sicherheit des Kindes wie auch aller anderen Besucher!

Regeln für Kinder in der Halle

Aufsicht

Die betreuende Person ist verpflichtet, das Kind unmittelbar an den Kletterwänden zu begleiten und zu beaufsichtigen!
Wir empfehlen eine 1:1 Betreuung (eine erwachsene Person pro Kind). Wir erlauben eine 1:2-Betreuung nur, wenn folgende Regel eingehalten werden kann: Die zwei Kinder müssen sich jederzeit an der gleichen Wand aufhalten, damit man sie sieht.
Der Wechsel von einem Sektor zu einem anderen muss gemeinsam mit dem Kind erfolgen.

Spielen

Die Boulderhalle ist eine Sporthalle und keine Spielstätte: Das Rumspringen auf den roten Matten, Verstecken, Fangen und ähnliche Spiele sind verboten, weil dies eine direkte Gefahr für Kinder und andere Besucher darstellt.

Fitness-Bereich

Die Geräte im Fitness-Bereich (Hanteln, Gewichte, Ringe, Bälle…) sind keine Spielzeuge – die Nutzung dieser durch Kinder ist untersagt.

Schuhe

Klettern ist für Kinder nur mit Kletterfinken oder sauberen Turnschuhen erlaubt.

Kletterhöhe / Abstieg

Die betreuende Person muss darauf achten, dass das Kind nicht zu hoch klettert. Die Abstiegsmöglichkeiten der Wände und Blöcke müssen bekannt sein.

Kinderboulderschein

Für Kinder ab 10 Jahren mit guter Bouldererfahrung.

mehr zum Kinderbolderschein

Kindergeburtstag

Den Geburtstag mit Boulderspielen im Minimum feiern?

mehr zum Kindergeburtstag